Sie befinden sich hier: Startseite » Förderprogramme

Klimaschutz durch Radverkehr

Bundeswettbewerb Klimaschutz durch Radverkehr

Da der Radverkehr einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann, werden im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) modellhafte Projekte gefördert, die die Radinfrastruktur verbessern. Der Wettbewerb richtet sich an Kommunen, kommunale Unternehmen und Verbünde mit konkreten Investitionsvorhaben zur Verbesserung der Radinfrastruktur. So soll etwa in Radwege, Stellplätze, fahrradfreundliche Ampelschaltungen oder in Ladestationen für E-Bikes und Pedelecs investiert werden.

Ziel ist es, klimaschädliche Treibhausgase zu vermeiden und gleichzeitig einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität vor Ort zu leisten. Durch ihren Modellcharakter regen die geförderten Projekte bundesweit zur Nachahmung an.

Der Flyer beschreibt die Prozesse von der Antragstellung bis zu den Förderbedingungen.

Quelle: https://www.bmu.de/publikation/schicken-sie-ihre-idee-ins-rennen-klimaschutz-durch-radverkehr-2019/